AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Vorträge 2014

Prof. Dr. Thomas Rauschenbach

„Kinder- und Jugendhilfe hat ihren Wert – Anmerkungen aus der Perspektive der Wissenschaft“. Vortrag auf der Impulsveranstaltung des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags am 03.06.2014 in Berlin.

„Kinder- und Jugendhilfe in alter und neuer Verantwortung – Hinweise aus der Statistik auf die Reichweite und die Vielfalt der Angebote“. Moderation des Fachforums des Forschungsverbunds DJI/TU Dortmund und der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 05.06.2014 in Berlin.

„Schwerpunktthema: Bildung von Menschen mit Behinderungen“. Podiumsdiskussion auf der Fachtagung „Bildung in Deutschland 2014 – Entwicklungen im Bildungswesen – mit einer Analyse zur Bildung von Menschen mit Behinderungen“ des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung am 24.06.2014 in Berlin.

„Qualität in der Kindertagespflege? Notwendige Debatten, mögliche Entwicklungen, Formenvielfalt“. Vortrag auf dem Dialog-Workshop „Was kann in einem Bundesgesetz für die Qualität der pädagogischen Angebote in der Kindertagespflege geregelt werden?“ des AWO-Bundesverbands und des GEW Hauptvorstands am 25.06.2014 in Berlin.

„Aufwachsen zwischen Bildung und Bewegung – Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen im 21. Jahrhundert“. Vortrag auf dem 40-jährigen Jubiläum des Freiburger Kreises am 26.09.2014 in Freiburg.

„Zwischen Nischenangebot und Verberuflichung. Zur Entwicklung und Lage der Kindertagespflege“. Vortrag auf dem DJI-Fachforum Bildung und Erziehung „Die Kindertagespflege im System der Tagesbetreuung für Kinder. Übergangsphänomen oder Modell(e) der Zukunft?“ am 22.10.2014 in München.

„Kita 2020 – eine empirische Zwischenbilanz“. Vortrag auf der Konferenz „Frühe Bildung weiterentwickeln“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und des Landes Rheinland-Pfalz am 06.11.2014 in Berlin.

„Bildung in Deutschland 2014. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zur Bildung von Menschen mit Behinderungen“. Vortrag auf der Vorstandssitzung der AGJ am 04./05.12.2014 in Berlin.

Dr. Matthias Schilling

„Vielfalt der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung – 9 ausgewählte Thesen“. Vortrag im Rahmen des Fachforums „Kinder- und Jugendhilfe in alter und neuer Verantwortung – Hinweise aus der Statistik auf die Reichweite und Vielfalt der Angebote“ auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 5.06.2014 in Berlin.

„Regionalspezifische Betreuungsbedarfe für unter 3-jährige Kinder – Ergebnisse des bundesweiten Forschungsprojekts „Kommunale Bedarfserhebungen U3““. Vortrag bei der Arbeitsgruppe Kindertagesbetreuung des Bundes und der Länder am 11.06.2014 in Berlin.

„Zahlen zur aktuellen Fachkräftesituation und zum zukünftigen Fachkräftebedarf sowie zur Fachkräftedeckung in der Kindertagesbetreuung“. Vortrag auf der 5. Sitzung der AG Fachkräftegewinnung am 21.10.2014 in Berlin.

„Zukünftiger Personalbedarf und zukünftige Personaldeckung“. Input auf dem WiFF-Bundeskongress für das Panel 6: „Fachkräftebarometer Frühe Bildung: die Lage des Personals und der Fachkräftebedarf in 16 Ländern – gibt es einen gemeinsamen Nenner?“ am 27./28.10.2014 in Berlin.

„Bestandsaufnahme Schulkinderbetreuung – Ein kursorischer Blick in die Zahlen“. Vortrag auf dem Kongress „Schulkinderbetreuung im Fokus – Bestandsaufnahme und Perspektiven“ des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge am 01.12.2014 in Berlin.

Sandra Fendrich

„Das Leistungsspektrum der erzieherischen Hilfen und der Inobhutnahmen als Reaktion auf Gefährdungslagen“. Vortrag im Rahmen des Fachforums „„Neue“ Daten zum Kinderschutz: Befunde, Fragestellungen und Perspektiven zum 8a in der Kinder- und Jugendhilfe“ auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 04.06.2014 in Berlin.

„Junge Volljährige in den erzieherischen Hilfen“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Hilfen für junge Volljährige und Übergangsbegleitung“ am 01.12.2014 in Münster.

Dr. Julia von der Gathen-Huy

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit – neu“. Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung der Jugendsekretär/-innen der Deutschen Sportjugend am 09.09.2014 in Nürburg (zusammen mit Dr. Jens Pothmann).

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit – neu“. Vortrag im Rahmen der Jugendhilfetagung-Jahrestagung des Landesjugendamtes Westfalen am 11.09.2014 in Münster.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen der Sitzung des Arbeitskreises „Jugendarbeit, Jugendbildung, Jugendsozialarbeit und Jugendschutz“ im Hessischen Landkreistag und Hessischen Städtetag am 14.10.2014 in Marburg.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit. Strukturen und Potenziale des Erhebungsinstrumentes, Nutzergruppen und Verwendungskontexte, Kommunikation & Verbreitung“. Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung zur Statistik der öffentlich geförderten Kinder- und Jugendarbeit am 17.10.2014 in Stuttgart (zusammen mit Dr. Jens Pothmann).

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit – Musterpräsentation“. Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung zur Statistik der öffentlich geförderten Kinder- und Jugendarbeit am 10.11.2014 in Hannover.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit – Berichtskreis, Erhebungsbereich und Erhebungsinstrument“. Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung zur Statistik der öffentlich geförderten Kinder- und Jugendarbeit am 11.11.2014 in Mainz.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung des Jugendring Wuppertal e.V. am 09.12.2014 in Wuppertal.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen der Informationsveranstaltung zur Statistik der öffentlich geförderten Kinder- und Jugendarbeit am 18.12.2014 in Schwerin.

Dr. Jens Pothmann

„Zwischen Überalterung und atypischer Beschäftigung. Empirische Überprüfung von Thesen zur Personalentwicklung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen des Forums: „Fachkräfte in der Offenen Kinder und Jugendarbeit“ beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 04.06.2014 in Berlin.

„Herausforderungen für die Steuerung, Ausgestaltung und Planung lokaler Hilfesysteme. Empirische Hinweise zu Trends in den ‚Erzieherischen Hilfen‘“. Input im Rahmen des Fachforums „Hilfesteuerung und Finanzierungsstrukturen in der Diskussion“ beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 04.06.2014 in Berlin.

„…und jenseits der Kindertagesbetreuung… Erkenntnispotenziale und Entwicklungsperspektiven der KJH-Statistik zur Beobachtung von Reichweite und Vielfalt der Arbeitsfelder“. Vortrag im Rahmen des Fachforums „Kinder- und Jugendhilfe in alter und neuer Verantwortung – Hinweise aus der Statistik auf die Reichweite und Vielfalt der Angebote“ beim 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 05.06.2014 in Berlin.

„Zwischen Jugendarbeitsforschung, amtlicher Statistik und Zukunftsplan. Versuch einer Einordnung“. Keynote auf der Präsentationstagung „Jugend zählt“ – Statistik der kirchlichen Jugendarbeit am 25.07.2014 in Leinfelden-Echterdingen.

„Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit– neu“. Input im Rahmen der Jugendsekretärstagung der Deutschen Sportjugend am 09.09.2014 in Nürburg (zusammen mit Dr. Julia von der Gathen-Huy).

„Amtliche Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit“. Input im Rahmen der Expert(inn)engruppe „Statistik der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit“ am 23.09.2014 in Kassel.

„KEKIZ-Kommunen im Spiegel des HzE Berichtes Nordrhein-Westfalen. Empirische Befunde auf der Basis der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Input im Rahmen der Arbeitsgruppe Prävention beim MFKJKS NRW am 26.09.2014 in Düsseldorf.

„Neukonzipierung der Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit – Inhalte und Organisation“. Input im Rahmen des Arbeitstreffens der Jugendhilfeplaner/-innen Thüringens am 01.10.2014 in Erfurt.

„Entwicklung der SPFH im Spiegel der Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes „Sozialpädagogische Familienhilfe im Auftrag von Familien“ am 24.10.2014 in Berlin.

„Herausforderungen für die Ausgestaltung von Hilfen zu Erziehung. Impulse aus den empirischen Analysen der Kinder- und Jugendhilfestatistik“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge „Hilfen zur Erziehung – Quo vadis?“ am 18.11.2014 in Erkner b. Berlin.

„Amtliche Statistik als Wissensressource für die Kinder- und Jugendarbeit. Jugend in Niedersachen – Welches Wissen haben wir, welches Wissen brauchen wir?“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Jugendarbeit im Aufwind. Impulse für die Weiterentwicklung der Jugendarbeit als Feld der Jugendpolitik“ am 19.11.2014 in Loccum.

„Benachteiligung in Zahlen – Jugendsozialarbeit in Nordrhein-Westfalen“. Vortrag bei der Veranstaltung: „Jugendpolitischer Dialog“ der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen am 20.11.2014 in Düsseldorf.

„Neue amtliche Statistik zur Kinder- und Jugendarbeit“. Vortrag im Rahmen der Jugendpflegertagung des Landesjugendamtes Rheinland am 21.11.2014 in Bonn.

„Geplant oder ungeplant – Gründe für die Beendigung von Hilfen zur Erziehung“. Input im Rahmen der Fachkonferenz Hilfen zur Erziehung des Paritätischen Jugendwerk am 10.12.2014 in Dortmund.

Agathe Tabel (geb. Wilk)

„Adressat(inn)en mit Migrationshintergrund in der Kinder- und Jugendhilfe am Beispiel der Kindertagesbetreuung und den Hilfen zur Erziehung“. Vortrag im Rahmen des Fachforums „Vielfalt leben – Vielfalt zeigen. Daten zur Partizipation von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in der Kinder und Jugendhilfe“ auf dem 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag am 05.06.2014 in Berlin (zusammen mit Eva Strunz).