AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Ausgabe 3/2012 (Download als PDF)

Jahreswechsel sind eine willkommene Gelegenheit, den Blick auf die Zukunft zu richten. Was wird also 2013 für die Kinder- und Jugendhilfe bringen? Vorhersagbar ist das nicht. Aber wir möchten in dieser Ausgabe Themen aufgreifen, die in den kommenden Monaten die Debatte bestimmen, zumindest mit prägen werden. Selbstverständlich ist das der ?U3-Ausbau? und die Erfüllung des Rechtsanspruchs; deshalb haben wir hier einen Schwerpunkt gesetzt. Zurzeit wird gebannt auf den 01.08.2013 und die Frage geschaut, ob dies ein Tag der Familien (wegen der erhofften Plätze) oder der Rechtsanwälte (wegen der befürchteten Klagen) wird. Doch Vorsicht: Das ist noch nicht das Ende des Ausbauprojektes ? im Gegenteil. Ein Ende der Expansion könnte sich hingegen für die Hilfen zur Erziehung andeuten. Zumindest steigen die Fallzahlen nicht mehr so rasant ? zugegeben, ein schwacher Prädiktor. Die JFMK wird zu diesem Arbeitsfeld aber Vorschläge zur Weiterentwicklung und Steuerung vorlegen. Davon werden die Eingliederungshilfen mit ihrer regional so unterschiedlichen Verteilung nicht ausgenommen sein. Man darf also auch hierauf gespannt sein. Jenseits alldessen: Wir wünschen allen Leser(inne)n von KomDat persönlich ein gutes neues Jahr!