AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Ausgabe 1/2010 (Download als PDF)

 

In diesem Jahr feiert nicht nur das Achte Sozialgesetzbuch sein 20-jähriges Jubiläum, sondern auch die mit dem Inkrafttreten dieses Gesetzes überarbeitete Kinder- und Jugendhilfestatistik. Am Anfang von Politik, Fachwelt und Wissenschaft so gut wie gar nicht zur Kenntnis genommen ?sieht man einmal vom Personalthema ab ?, hat sich das Interesse an dieser Datengrundlage spürbar erhöht. Kein Familien- und Jugendpolitiker kann heutzutage auf die Datenquelle so einfach verzichten, keine Examensarbeit zur Kinder- und Jugendhilfe kann ungestraft ohne einen Blick in diese Statistik entstehen, keine Pressemeldung des Statistischen Bundesamtes verschwindet von der Presse unbeachtet im Orkus einer Flut von unveröffentlichten Meldungen. In auffälliger Weise ist die Kinder- und Jugendhilfestatistik eine wichtige Quelle der Erkenntnis. Seit fast 12 Jahren begleitet die AKJStat diese Entwicklung, u.a. mit seinem Informationsdienst KomDat. Vom ersten Tag an war uns nicht nur wichtig, Ergebnisse der Statistik komprimiert und verständlich zu vermitteln, sondern auch Interpretationshilfen zu leisten sowie auf ?Fallstricke? aufmerksam zu machen. Das und die Aktualität unserer Beiträge sind der ?rote Faden?. Inwiefern uns das bislang gelungen ist, möchten wir gerne von Ihnen wissen. Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Leserbefragung teilnehmen würden ? füllen Sie doch bitte den beigefügten Fragebogen aus und senden ihn an uns zurück.