AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Ausgabe 3/2007 (Download als PDF)

 

Bei der Ausgabe um die Jahreswende hat für uns stets die Datenaktualität besondere Priorität. Gerade dann veröffentlicht das Statistische Bundesamt das Gros der neusten Erhebungsergebnisse zur Kinder- und Jugendhilfestatistik. So haben wir diesmal nicht nur die Daten zu den Ausgaben 2006 abgewartet, sondern auch die >brandneuen< Befunde der Erhebung zum 15.03.2007 zu den Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege. Somit kommt die letzte Ausgabe des 10. Jahrgangs zwar später als sonst, angesichts der Verfügbarkeit aktueller amtlicher Daten jedoch genau zum richtigen Zeitpunkt.
Mit den 2007er-Daten sind innerhalb der >neuen< Statistik zu Kindern in Tageseinrichtungen und Kindertagespflege erste Vergleiche zum Vorjahr möglich. Erwartungsgemäß zeigt sich für die unter 3-Jährigen eine Zunahme von Betreuungsangeboten. Jedoch erscheint das Ausbautempo im Lichte der politischen Zielsetzung von 35% Betreuungsquote bis 2013 als zu langsam. Einzuräumen ist aber, dass zum Stichtag der 2007er-Erhebung im März noch keine Einigung hierüber erzielt worden war. Diese folgte im August. Von daher wird sich auf der Basis der 2008er- und 2009er-Ergebnisse zeigen müssen, inwiefern das höhere Ausbauziel die Schaffung von zusätzlichen Betreuungsmöglichkeiten beschleunigen wird.

Weiterhin konstante Ausgaben für die Kinder- und Jugendhilfe. Ausgaben für Kindertagesbetreuung sind nicht gestiegen

Bis zum Jahre 2003 ist die Kinder- und Jugendhilfe in jährlicher Regelmäßigkeit mit dem Vorwurf konfrontiert worden, dass >ihre< Ausgaben permanent steigen. Seit 2003 hat sich dieser Trend allerdings nicht weiter fortgesetzt; dies gilt auch für das Jahr 2006. Insofern sind bislang auch die zu erwartenden Ausgabensteigerungen aufgrund des Ausbaus der Angebote für unter 3-Jährige weitgehend ausgeblieben.