AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Expertise für das Land Thüringen

Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe

Fendrich, S./Schilling, M.: Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung auf die Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe bis zum Jahre 2012 in Thüringen. Eine Arbeitshilfe für Jugendämter. Im Auftrag des Landesamtes für Soziales und Familie, Abteilung 5 ? Landesjugendamt Thüringen, Dortmund 2003.

 

Die Expertise analysiert für das Bundesland Thüringen die Auswirkungen des zu erwartenden demografischen Wandels auf die Kinder- und Jugendhilfe in den nächsten Jahren. Der im Internet auf den Seiten der AKJStat verfügbare Bericht ist als Arbeitshilfe für Jugendämter zur Nutzung der Bevölkerungsprognose konzipiert und untergliedert sich in zwei Teile:

 

Der erste Teil umfasst die wissenschaftliche Analyse hinsichtlich der Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung auf die Kinder- und Jugendhilfe im Freistaat Thüringen bis zum Jahr 2012. Auf Basis der Bevölkerungsprognose erfolgt eine analytische Darstellung der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung. Hierbei werden insbesondere die Auswirkungen auf einzelne Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe, und zwar Kindertageseinrichtungen, Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und Hilfen zur Erziehung, ins Blickfeld gerückt und vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Entwicklungen einzelner Altersgruppen in den nächsten Jahren diskutiert.

 

Der zweite Teil der Arbeitshilfe wendet sich den pragmatischen Fragestellungen zu, die dann zu berücksichtigen sind, wenn Verantwortliche der örtlichen Jugendhilfeplanung die eigene Situation unter dem Gesichtspunkt der Auswirkungen der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung im Hinblick auf die eigenen Angebote und Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe analysieren. Im Sinne der Arbeitshilfe werden die einzelnen notwendigen Schritte bis zur Entwicklung unterschiedlicher Handlungsoptionen für die einzelnen Arbeitsfelder der Kinder- und Jugendhilfe aufgezeigt und erläutert.