AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Zielsetzung

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) ist Teil des Forschungsverbundes Deutsches Jugendinstitut/Technische Universität Dortmund unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Rauschenbach, Direktor des Deutschen Jugendinstitutes e.V. Eingerichtet wurde die Arbeitsstelle im Jahr 1997. Die gegenwärtige Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), des in Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport in NRW (MFKJKS) sowie der Technischen Universität Dortmund ist bis zum Jahr 2018 vorgesehen.

Ziel der Arbeitsstelle ist es, die Ergebnisse der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik (KJH-Statistik) einer fachwissenschaftlichen Analyse zu unterziehen und die Nutzung der Daten in der Fachwelt zu fördern. Auf diese Weise soll zu einer

  • Verbesserung und Erleichterung der Nutzung des umfangreichen Datenmaterials,

  • empirischen Fundierung der fachlichen Debatten zur Kinder- und Jugendhilfe,

  • effektiveren und effizienteren Beobachtung und Planung der Kinder- und Jugendhilfe,

  • verbesserten politischen Akzeptanz durch Konsolidierung und Erhöhung des Eigenwissens der Kinder- und Jugendhilfe,

  • Anregung der Forschung und Bereitstellung von Forschungsbefunden für die Fachwelt und

  • Weiterentwicklung der amtlichen Statistik in Kooperation mit den statistischen Ämtern der Länder und des Bundes

    beigetragen werden.