AKJ stat
Forschungsverbund DJI

Aktuelle Ausgabe

Inhalte

Ausgabe 2+3/2017 (Download als PDF)

Mit  dieser  zweiten  Ausgabe  2017  nach  der  ersten  zum  „Deutschen  Kinder-  und  Jugendhilfetag“  in  Düsseldorf  legen  wir  ein  Doppelheft  vor. Mit 28 Seiten  ist  das aktuelle  KomDat  umfangreicher als gewöhnlich. Es ist eine Ausgabe mit unterschiedlichen Themen, einer breiten Datengrundlage, die auch für verschiedene Adressatengruppen interessant sein dürfte. Die Ausgabe startet mit einer Analyse der von  Jugendämtern  durchgeführten  Gefährdungseinschätzungen  im  Jahre  2016,  mit  einem  besonderen  Akzent  auf  den festgestellten Kindeswohlgefährdungen. Die Analysen markieren  Herausforderungen  für  eine  Weiterentwicklung der  Praxis,  zeigen  aber  auch  weiteren  Forschungsbedarf  zum  Thema  Kinderschutz  auf.  Des  Weiteren  signalisieren Auswertungen der diesjährigen Daten zur Kindertagesbetreuung (März 2017), dass im Lichte der weiter steigenden Nachfrage  und  einem  daraus  resultierenden  Platzausbau „keine  Qualitätsverschlechterung“  schon  eine  gute  Nachricht ist und dass – verdeutlicht am Beispiel der Öffnungszeiten  von  Kitas  –  Qualitätsausbau  nicht  bedeuten  kann, allen  individuellen  Elternwünschen  umstandslos  zu  entsprechen. Wir können in dieser Ausgabe abermals die Kinder-  und  Jugendarbeit  dank  der  verbesserten  Erhebung zu den Angeboten in den Blick nehmen (vgl. auch KomDat 1/2017).  Das  Thema  der  Kooperation  mit  Schule  verdeutlicht  nicht  nur  die  erweiterten  Auswertungspotenziale  dieser neuen Statistik, sondern liefert auch in der Sache selbst wichtige Hinweise für eine empirische Standortbestimmung für die Kinder- und Jugendarbeit.